Pressemitteilung: Expertentreffen „Schiffsbetriebsabfälle“ (4. März 2022)

Am 4. März 2022 fand das Expertentreffen über Fragen der Sammlung von Schiffsabfällen in der Donauschifffahrt im Hybrid-Format statt.

An dem Treffen nahmen Experten aus folgenden Mitgliedstaaten der Donaukommission teil: Bulgarien, Kroatien, Russland, Serbien, der Slowakei, der Ukraine, Ungarn sowie die Sekretärin der Arbeitsgruppe Binnenschifffahrt der UNECE und eine für Fragen der Politik des Straßburger Übereinkommens über die Sammlung, Abgabe und Annahme von Abfällen in der Rhein- und Binnenschifffahrt zuständige Funktionärin.

Die Experten erörterten Fragen in Bezug auf die Gewährleistung der ökologischen Sicherheit der Donau, die von großer Bedeutung für die gesamte europäische Binnenschifffahrt sind. In diesem Zusammenhang wurde unter anderem der Entwurf einer aktualisierten Fassung der „Empfehlungen zur Organisierung der Sammlung von Schiffsabfällen in der Donauschifffahrt“ abgestimmt und es wurden die praktischen Tätigkeiten der zuständigen Behörden der Mitgliedstaaten der Donaukommission zur Verhütung der Verschmutzung der Donau besprochen.

Das Treffen nahm eine Mitteilung über die an der Donau eingerichtete Infrastruktur für die Sammlung und Entsorgung von Schiffsabfällen zur Kenntnis.

Als praktisches Beispiel legte das Sekretariat Informationen über die Organisierung der Sammlung von Schiffsabfällen an der Annahmestelle „Grüne Insel“ in Budapest vor.

Aktuell werden die Annahmestellen für die Sammlung von Schiffsabfällen auf der Donau auf der interaktiven Karte der Donau dargestellt. Diese Informationen sind im Versuchsstadium auf der DK-Website zu finden.

Im Laufe der Diskussionen über die weitere Tätigkeit der Donaukommission zur Einrichtung eines gemeinsamen Finanzierungssystems für die Sammlung von Abfällen auf der Donau wurde vorgeschlagen, die Erfahrung mit dem Vignettensystem auf dem österreichischen Donaustreckenabschnitt zu prüfen.

Die Ergebnisse des Treffens werden bei der Sitzung der Arbeitsgruppe für technische Angelegenheiten (5. – 8. April 2022) vorgelegt, bei der auch der Entwurf der aktualisierten Fassung der „Empfehlungen zur Organisierung der Sammlung von Schiffsabfällen in der Donauschifffahrt“ in Hinblick auf eine spätere Annahme des Dokuments bei der 97. Tagung der Donaukommission erörtert wird.